Der Gedanke an den eigenen Tod: Jung und krebskrank

Im Alter von 20 Jahren bekam Alexander Böhmer die Diagnose Krebs. Heute ist er 22 Jahre alt und krebsfrei. Doch Alexanders Genesung hatte einen hohen Preis: Sein rechtes Bein musste amputiert werden. Alex erzählt von der Angst vor dem Sterben in jungen Jahren und vom „Krebstourismus“ auf Instagram.

Geschwistertrauer: Für immer Schwestern

Julianes Schwester Iris ist im dritten Monat schwanger als sie die Diagnose Brustkrebs erhält. Noch während der Schwangerschaft muss sie eine Chemotherapie machen. Sie bringt eine gesunde Tochter zur Welt, kurz darauf stirbt Iris. Juliane erzählt von dem Tod ihrer Schwester, wie sie Trauer erlebt und wie sich ihr Umfeld verändert.

Depressionen: Trauer, die keine ist

Vanessa Horn ist 31 Jahre alt, verheiratet und Mutter von vier Kindern. Zwei davon durfte sie nie kennenlernen: Es waren Fehlgeburten. Vanessa erzählt, wie wenig Akzeptanz sie für die Trauer um ihre toten Kinder erfahren hat, von ihren Depressionen und wie sie gelernt hat, mit ihrer Trauer zu leben.

Lebens- statt Trauerfeier: Bunte Farben für die Bestattungswelt

Alexandra Kossowski ist Trauerbegleiterin und Mitgründerin des Bestattungsinstituts „The Funeralists“. Im Interview erzählt sie, wieso die Bestattungswelt mehr Farbe braucht, warum auf Beerdigungen das Leben gefeiert werden darf, wie sie Trauer erlebt und wie ihre Arbeit aussieht.